Technischen Vorsprung nutzen


SIL verheiratet RFID und E-Paper technologisch und macht daraus intelligente Steuerungssysteme für
die Effizienz fordernden Automatisierungsprozesse von heute und morgen.

Anwendungen


Unsere Technologie bietet viele Einsatzgebiete. Überall dort, wo ein Prozess in Bewegung ist oder
veränderliche Zustände erfasst werden sollen, kann SIL eine Lösung erarbeiten.


Qualitätsüberwachung

E-Paper-Display mit Überprüfungsmerkmalen an Maschineneinheiten.



Prozessüberwachung

Anzeige von Umgebungsdaten wie Temperatur, Erschütterung, Beschleunigung o.ä. für Datalogging, z.B. bei der Kühlkettenüberwachung.


Produktion

Darstellung und kontinuierliche Prüfung von Betriebszuständen an Maschineneinheiten oder in der Produktionszentrale.


Wartung

E-Paper-Displays als hilfreiches Instrument zur Fehlererkennung und lückenlosen Wartungsdokumentation.



Logistik

Veränderbare Anpassungen und zentrale Aktualisierung per Mausklick ohne die Nachteile einer konventionellen Etikettierung.



Betriebssicherheit

Freischaltungsfunktion in Gefahrenbereichen etwa Starkstromkästen, Hochöfen, Schneidanlagen oder rotierende Mechaniken.


Anzeigetechnik

Aktualisierung von Beschilderungen bzw. Darstellung von Belegungen in Wohnanlagen, Krankenhäusern, Senioreneinrichtungen oder Hotels.



Security technique

Anzeigen von Tans auf der EC-Karte oder des letzten Kontostandes bei Kartenbenutzung.


 
 

Instandhaltung / Betriebssicherheit


Als führendes Unternehmen der Energieerzeugung bündelt die STEAG ihr Know-how aus vielen unterschiedliche Geschäftsbereichen. Einer davon ist die Instandhaltung in Kraftwerksanlagen.

Neben der stetigen Kostenoptimierung geht es hier um die Steuerung und Planung diverser Instandhaltungsprozesse, die in einem zentralen IPS-System zusammenlaufen. Häufig endet der Zugriff auf das System jedoch im Büro des Meisters und reicht nicht bis zur Komponente vor Ort.

An dieser Stelle setzt die Lösung von SIL an. V-RFID-Label und entsprechende Transponder sowie Reader helfen dabei, die Prozesse der Wartung und Freischaltung inzwischen mobil und papierlos zu gestalten – dank hoher Schutzklassen selbst in abgelegenen Außenbereichen des Kraftwerks.


 

 

Cashbox-Management / Logistic


Im Cash-Management geht es an erster Stelle um Sicherheit. Infolgedessen ist ein wesentlicher Aspekt die Lokalisierung bzw. Identifizierung des zu transportierenden Wertgutes, das überwiegend in Cashboxen bewegt wird.

Die Projektaufgabe bestand darin, den gesamten Prozess des Geldkreislaufes zwischen Bank bzw. Einzelhandel und Kunden zu analysieren und zu optimieren. SIL entwickelte ein Smart-Label, das wichtige Informationen für den Werttransporteur kontinuierlich anzeigt, ohne dass diese Informationen im Fehlerfall verloren gehen, z.B. durch ein defektes System oder eine entladene Batterie. Des Weiteren wurden dank des Labels Manipulationen am Transportbehälter sofort feststellbar und konnten dauerhaft angezeigt werden.

An dieser Stelle setzt die Lösung von SIL an. V-RFID-Label und entsprechende Transponder sowie Reader helfen dabei, die Prozesse der Wartung und Freischaltung inzwischen mobil und papierlos zu gestalten – dank hoher Schutzklassen selbst in abgelegenen Außenbereichen des Kraftwerks.


 
 

 
 

Container-Management / Logistik


Die Deutsche Post hat in Ihren Briefverteilzentren einen enormen Logistikaufwand zu bewältigen. Unmengen von Containern mit verteilungsbereiten Sendungen durchfahren die Sortieranlagen, um an die richtige Stelle gelotst zu werden. Dabei werden den Behältern Parameter wie Zieladresse, Lagerort und Inhalt zugewiesen. Zwar wird RFID-Technologie in diesem Prozess bereits eingesetzt, jedoch nur implizit und gekoppelt an eine papierbasierte Barcode-Lösung.

SIL hatte in diesem Projekt die Aufgabe, aufzuzeigen wie ein wiederverwendbares smartes E-Paper-Label die Situation verändern würde. Zu diesem Zweck wurde ein Demonstrator entwickelt, der die grundlegende Funktion abbildete. Es konnte aufzeigt werden, dass eine Umstellung auf die E-Paper-Lösung den Aufwand rechtfertigen würde.

Erwartungsgemäß konnten durch den Einsatz der RFID-Technologie die Logistikprozesse optimiert werden. Allerdings spielte die Technologie ihre gesamten Vorteile erst in Kombination mit dem E-Paper aus und reduzierte als smartLabel den Aufwand mit konventionellen papierbasierten Barcodes. Mit dem Einsatz der smartLabes entfällt folgerichtig der gesamte Prozess des Austauschens der Papier-Labels. Zudem ist das smartLabel gegen Umwelteinflüsse besser geschützt, so ist es beispielsweise nach starkem Feuchtigkeitseinfluss noch lesbar. Sollte das Display dennoch einmal ausfallen, bleiben die Daten auf dem Speicher des smartLabels erhalten. Lediglich das Display muss erneuert werden.